31.01.2017

KFV-Jahresauftaktveranstaltung 2017

Autor / Quelle: HHe/FFor

Der NFV-Kreis Emsland lud am vergangenen Sonntag wieder zu seiner schon traditionellen Jahresauftaktveranstaltung ein, die in diesem Jahr in der Gaststätte „Werpeloher Hof“ in Werpeloh stattfand.

Der Vorsitzende des Kreisfußballverbandes Emsland, Hubert Börger, begann die Veranstaltung mit einer kurzen Schweigeminute für die Verstorbenen des vergangenen Jahres. Dann begrüßte er viele Ehrengäste und Aktive aus den Ehrenämtern des KFV Emsland sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Geschäftsstelle. Er überbrachte außerdem die Neujahrsgrüße vom Niedersächsischen Fußballverband, hielt eine Rückschau auf das Jahr 2016 und nannte einige Ziele für das Jahr 2017.  

Dabei ging er neben vielen anderen Themen besonders auf folgende Punkte ein:

Im Bereich des NFV gab es leicht rückläufige Mannschaftsmeldungen (-2% bis -3%). Allerdings sind die Rückgänge im Emsland mit über 4% überdurchschnittlich, so dass hier gehandelt werden sollte, um diesen Trend zu stoppen.

Es konnten bei der diesjährigen Ehrenamtsveranstaltung wieder 12 verdiente Ehrenamtliche geehrt werden. Heiner Feldmann aus Emsbüren wurde zudem in den DFB-"Club 100" der Ehrenamtlichen aufgenommen. Ehrenamtssieger 2016 wurde Hartmut Strehlau aus Papenburg.

Die Ausbildung der Schiedsrichter läuft im Emsland vorbildlich, allerdings bleibt von der großen Anzahl ausgebildeter Schiedsrichter immer noch ein zu kleiner Teil aktiv, was sehr zu bedauern ist.  

Es fanden viele Veranstaltungen, hervorragend von ehrenamtlichen Mitgliedern aus dem KFV Emsland organisiert, statt. Er nannte die 50-Jahr-Feiern des FC Bockholte, des BV Clusorth Bramhar und der SG Bramsche. Er erwähnte den Kreisjugendehrentag in Surwold sowie den „Tag des Sports“ in Sögel.  

Dass sich der Fußball für die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen oder von Flüchtlingen besonders eignet, zeigt sich an einem guten Beispiel in Papenburg.  

Den C-Jugend-Niedersachsenpokal für die Juniorinnen gewann der SV Meppen. Die Mädchen des Gymnasiums Georgianum in Lingen konnten im Schulfußball der WK IV nach der Deutschen Meisterschaft im Jahre 2015 nun im Jahre 2016 die deutsche Vizemeisterschaft erringen.  

Es wurden 2 Kunstrasenplätze eingeweiht (Sögel und Emsbüren).  

Börger bedankte sich namentlich bei Ansgar Lammers für die gute Arbeit des Qualifizierungsausschusses, aber auch bei allen anderen "Ehrenamtlichen" sowie deren LebenspartnerInnnen für ihren tollen Einsatz. Die Ausbildung der Schiedsrichter, der Betreuer und Trainer sowie der Vereinsvorstände müsse weiter forciert werden.  

Für 2017 hoffe er auf den Aufstieg des SV Meppen in die 3. Liga, welches die Fußballbegeisterung im Emsland nochmals deutlich verbessern würde. Auch so könnte der Rückgang der Mannschaften vielleicht aufgehalten werden.  

Wie in jedem Jahr wurde auch dieses Mal wieder für einen guten Zweck gesammelt. Dafür wurde der Förderverein der "Schule am Schloss" in Sögel ausgewählt. Der Vorsitzende Theodor Lüke berichtete über einige Aktionen des Vereins, dessen großes Ziel es ist, in 2017 ein Soccerfeld zu errichten. Diese Maßnahme wurde durch Spenden der Anwesenden und mittels einer zusätzlichen Aufstockung durch den KFV Emsland mit 500 € gesponsert.  

Zuletzt dankte Hubert Börger allen für die in 2016 geleistete Arbeit und wünschte eine erfolgreiche Fortsetzung dessen in 2017.  

Einige Fotos von der Jahresauftaktveranstaltung hier in der Galerie sowie hier

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 27.04.2017

Unsere Partner