04.02.2018

34 neue Junior-Coaches ausgebildet

Autor / Quelle: FFor

34 fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren nutzten Anfang des Jahres ihre so genannten Zeugnisferien, um sich von den Referenten des Niedersächsischen Fußballverbandes zu Junior-Coaches ausbilden zu lassen. Diese Ausbildung findet regelmäßig auf Initiative des Beauftragten für Schulfußball, Friedhelm Forbriger, statt, und dabei dieses Mal sogar aufgrund der großen Nachfrage in 2 parallel und zeitgleich stattfindenden Lehrgängen in der Sportschule Emsland in Sögel bzw. an der Oberschule am See Twist.

Die Jungen und Mädchen begaben sich also, mit Schreibutensilien und Sportkleidung ausgerüstet, in die Sporthallen und angrenzenden Seminarräume und wurden in einem 4-tägigen Lehrgang fit gemacht, um anschließend Co- oder sogar Trainertätigkeiten im Fußball-Jugendbereich oder auch in Fußball-Arbeitsgemeinschaften in der Schule übernehmen zu können.

Die Junior-Coach-Ausbildung ist die Schul-Fußball-Assistenten-Ausbildung des NFV. Das bedeutet, dass die so ausgebildeten Junior-Coaches beispielsweise im Rahmen eines Ganztagsschulangebotes eigenverantwortlich eine Fußball-Arbeitsgemeinschaft betreuen dürfen. „Der verantwortliche Lehrer muss nicht in der Sporthalle sitzen, er muss nur in Rufbereitschaft sein“, betont Friedhelm Forbriger, Beauftragter für Schulfußball im NFV-Kreis Emsland und Organisator bereits vieler Junior-Coach-Lehrgänge in der Region.

Die NFV-Trainer Rainer Sobiech (mit Thomas Rodenbücher in Twist) und Stefan Reinhardt (mit Marie Jürgens in Sögel) leiteten kompetent diese Lehrgänge. Unter ihrer fachkundigen Leitung wurden die Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis ausgebildet und lernten so in mehreren Lehreinheiten das Wesentliche zum Vorbereiten und Durchführen von Trainingseinheiten. Dieses Wissen wurde in der Praxis angewendet und am Samstag und Sonntag in Lehrproben gezeigt. Als Demonstrationsteams fungierten dabei die Minikicker der örtlichen Sportvereine. An den Gesichtern der Kinder konnte man den Spaß am Fußball und den Erfolg der Ausbildung ablesen. Diese Lehrproben gehören zum Pflichtprogramm, um das Junior-Coach-Zertifikat erwerben zu können. Mit diesem Zertifikat erhielten die Schülerinnen und Schüler die Befähigung, im Sportverein oder in der Schule Trainingseinheiten leiten zu dürfen. Im Twister Lehrgang ließ es sich die Schulleiterin der Oberschule am See, Frau Roswitha Rengers, nicht nehmen, den frischgebackenen Junior-Coaches bei der Übergabe der Zertifikate zu gratulieren.

„Nun ist es wichtig, dass man die Junior-Coaches an die Hand nimmt und sie im Verein oder Schule mitarbeiten lässt“, so Friedhelm Forbriger. „Dabei ist besonders wichtig, dass sie selber Training planen und umsetzen dürfen und von einem erfahrenen Trainer begleitet werden. Nur so kann das enorme Potenzial der Jugendlichen ausgeschöpft werden und nur so können sie sich weiterentwickeln.“ Darin besteht bei den Verantwortlichen Einigkeit, so dass laufend bei entsprechender Nachfrage weitere Junior-Coach-Lehrgänge angeboten werden. Auch werden die Vereine durch den NFV über ihre neuen Junior-Coaches informiert.

Da im Emsland inzwischen viele Junior-Coaches ausgebildet wurden, von denen die Mehrzahl bereits im Jugendbereich der Vereine tätig ist, kann man das Projekt in unserer Region durchaus schon als etabliert betrachten, und die meisten Vereine haben erkannt, dass diese konkrete Art der Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen eine hervorragend Möglichkeit zur Gewinnung von jungen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet.

Weder für Schulen und Vereine noch für die Teilnehmer entstehen Kosten. Die werden vom NFV getragen. Außerdem werden die Junior-Coaches für eine erfolgreiche Ausbildung und ihr Engagement in der Schule oder im Verein mit Prämien belohnt.

Folgende Jungen und Mädchen haben aktuell die Junior-Coach-Ausbildung absolviert: Thijmen Griep (OBS Rhede / SuS Rhede), Daniel Braulik, Jan Ortmann (beide OBS Lorup / Blau Weiß Lorup), Robert Holland (OBS Lorup / Frisia Vrees), Paula Schlömer (Gymn. Dörpen / SV Neubörger), Elena Schmitz, Paula Schulte (beide OBS Dörpen / SV Neubörger), Carolina Müller (Mariengymnasium Papenburg / SV Neubörger), Luis Poggemann (Euregio Gesamtschule Rheine / SVA Salzbergen), Oscar Strotmann (Gesamtschule Emsland / SVA Salzbergen), Steffen Gude (Gymnasium Georgianum Lingen / SVA Salzbergen), Justin Rauen (Berufskolleg Rheine / SC Spelle-Venhaus), Andreas Wildt (OBS Spelle / SC Spelle-Venhaus), Dominic Dickmann (Gymnasium Marianum Meppen / SV Meppen), Loris Nallbani (WGM Meppen / JSG Union Meppen/Emslage), Alina Hagen, Oliver Klene, Mathis Möhlenkamp (alle Gymnasium Haren / SV DJK Tinnen), Nico Olthoff, Chris Bloemendal (beide OBS Twist / SV Grenzland Twist), Falk Krüssel, Jannik Heijnen, Marvin Bollmer (beide OBS Twist), Philipp Schmidtke (OBS Twist / Germania Twist), Silas Hindriks (OBS Twist / JSG Twist), Philipp Strootbernd (GSS Geeste / JSG Groß-Hesepe/Dalum), Marvin Gudat ( Anne-Frank-OBS Meppen / SV Union Meppen), Luca Tenbergen (WGM Meppen), Moritz Schallenberg (KVG Meppen / SV Bokeloh), Robin Küwen (Gymnasium Marianum Meppen / SV Bokeloh), Paul Eilermann, Michel Haking (beide Gymnasium Georgianum Lingen / SV Blau- Weiß Lünne), Nico Schröder (OBS Spelle / SV Blau-Weiß Lünne).

Weitere Fotos hier

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 11.02.2018

Unsere Partner