14.08.2019

Das Emsland in der niedersächsischen Blutspendemeisterschaft vorn dabei.

Autor / Quelle: HH/FFor

Emsbüren, Fresenburg und Messingen belegen vordere Plätze

 

Gleich an drei Stellen durften Karin Maschmeier vom Deutschen Roten Kreuz und der NFV-Vorsitzende Hubert Börger gratulieren und Prämierungen übergeben. Besonders Concordia Emsbüren mit 175 Blutspendern, aber auch Fortuna Fresenburg wie auch Adler Messingen taten sich bei diesen für viele Menschen lebensrettenden Blutspenden hervor.

 

Adler Messingen durfte sich wegen wiederholten Prämierungen in den letzten Jahren zusätzlich über einen Satz Trikots für die G-Junioren - den Adler Minis – freuen; die neuen Trikots ziert der Wahlspruch „Messingen finde ich gut“. In einer kleinen Feierstunde begrüßte Adler Messingens erster Vorsitzender Ignatz Schmit Karin Maschmeier vom DRK-Blutspendedienst, Karola Rühmann vom DRK Ortsverein Freren und Hubert Börger vom NFV-Kreis Emsland, die gemeinsam die Laudatio und Prämierung der Adler-Mannschaft vornahmen.

Oberstes Foto: Die Adlers Minis umrahmt von Adler Präsident Ignatz Schmit,Trainer Johannes Jörling, NFV Vorsitzender Hubert Börger sowie Karin Maschmeier und Karola Maschmeier vom DRK Niedersachsen.                      Foto: Heinz Hemelt und 2 Vereinsfotos

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 16.09.2019

Unsere Partner