18.12.2019

Ehrung langjähriger Schiedsrichter im Fußballkreis

Autor / Quelle: KHHa/FFor

Franz Havemann, Karl-Heinz Hemker und Hendrik Pstrong Referees des Jahres

 

Alljährlich zu Beginn der Winterpause werden im Rahmen des letzten Lehrabends traditionell verdiente Schiedsrichter geehrt. Die drei Veranstaltungen fanden in Neulehe (EL-Nord), Meppen (EL-Mitte) und Lingen-Estringen (EL-Süd) statt. Es ist ein besonderes Ereignis in jedem Schiedsrichter-Kalender.

 

Beste Stimmung herrschte bei den Veranstaltungen, die von den jeweiligen Lehrwarten Ramona Goldenstein (Nord), Sascha Lüssing in Vertretung von Paul Ingo Grundke (Mitte) sowie Dirk Schröer (Süd) souverän geleitet wurden. Abwechselnd teilgenommen haben vom Vorstand des NFV-Kreises der Vorsitzende Hubert Börger sowie sein Stellvertreter Heinz-Gerd Evers.

Zahlreiche Ehrungen standen im Mittelpunkt der sehr gut besuchten Veranstaltungen. Franz Havemann (SV Concordia Emsbüren), Karl-Heinz Hemker (SV GW Dersum) und Hendrik Pstrong (SV Meppen) sind zum Schiedsrichter des Jahres geehrt worden. „Franz Havemann hat unter seiner Federführung den SV Concordia Emsbüren von weit oben bei den Strafzahlungen aufgrund fehlender Schiedsrichter beispiellos ins Gegenteil geführt“, erklärte Dirk Schröer. „Wir haben uns daraufhin und seiner intensiven Bemühungen um die Referees dort im Verein für ihn entschieden“.

Der seit 23 Jahren aktive Hendrik Pstrong hat als Referee im Herrenbereich Spiele bis zur Oberliga  gepfiffen. Auch war der jetzige Schiedsrichter-Betreuer des SV Meppen als Ansetzer bis zur Regionalliga tätig. „Hendrik ist bei den Vereinen ein hoch angesehener und geschätzter Kollege“, erklärte Sascha Lüssing.

Seit 1994 pfeift Karl-Heinz Hemker. „Wir haben ihn beim DFB für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen nominiert“, berichtete Ramona Goldenstein über den immer gut Gelaunten. „Vor allem seine Bereitschaft, sich auch weiterhin um junge Schiedsrichter zu kümmern, ehrt ihn sehr“. Auch bekam der Dersumer die silberne Vereinsnadel des NFV für 25 Jahre Schiedsrichter verliehen.

Für 45 Jahre Tätigkeit im Schiedsrichterwesen wurden geehrt Helmut Eiken (SF Schwefingen), Peter Weber (BW Lorup) und Hermann Wortelboer (VfL Rütenbrock). Eine Ehrung zur Aktion „Danke Schiri“ des DFB und NFV bekam die Jung-Schiedsrichterin Marle Reinken (Fortuna Beesten).

Der Kreis-Schiedsrichterobmann Markus Thiel nahm zu aktuellen Themen Stellung. Die Anwärter-Lehrgänge sollen zukünftig vermehrt im Sommer stattfinden. Zudem wird das Förderprogramm der Talente genauso forciert wie die Kommunikation mittels Social Media. Mit Beginn der Saison 2019/2020 ist die Aufwands-Entschädigung für die Referees um durchschnittlich 30 Prozent erhöht worden. Hubert Börger hierzu: „Das haben wir im Vorstand relativ einfach und schnell umgesetzt“. Frauen und Männer werden mit der Spesenerhöhung jetzt gleich behandelt. 

Markus Thiel aus Werlte ist seit 2008 im Schiedsrichter-Ausschuss und ab 2015 in der Funktion als Kreisobmann tätig. Aus privaten Gründen gibt er sein Amt zum kommenden Jahr ab. „Die Chemie stimmte einfach und ich freue mich, dass ich dabei sein durfte“, erklärte Thiel in seiner Dankesrede an den Vorstand, alle Mitglieder des Schiedsrichter-Ausschusses sowie sämtliche Referees und Vereinsvertreter. Ein Nachfolger soll vom NFV-Kreisvorstand zeitnah gewählt werden.

“Wir vom Vorstand bedanken uns bei Markus Thiel für die sehr gute Zusammenarbeit sowie seine vorbildliche und zuverlässige Tätigkeit für die Schiedsrichter im Emsland“, erklärte Hubert Börger. „Die offizielle Verabschiedung erfolgt in der nächsten Vorstandssitzung“.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 24.01.2020

Unsere Partner