16.06.2020

Entscheidung im Kreispokal vertagt!

Autor / Quelle: CF/FFor

Auf seiner letzten - als Videokonferenz abgehaltenen - Sitzung diskutierte der Vorstand des NFV Kreises Emsland auch darüber, wie mit dem Kreispokal 2019/20 umgegangen werden soll. Verschiedene Szenarien standen zur Debatte, vom Auslosen über den Entscheid per Elfmeterschießen oder dem „normalen“ Austragen vor der kommenden Saison bis hin sogar ggf. zum Abbruch.

Nach längerer Diskussion und dem Abwägen der Vor- und Nachteile wurde Folgendes beschlossen:

Im Junioren- und Juniorinnenbereich wird es keine Pokalsieger geben, da noch zu viele Spiele zu absolvieren wären.

Im Frauenbereich sollen die Mannschaften befragt werden, ob diese eine Auslosung oder ein Elfmeterschießen zur Ermittlung des Kreispokalsiegers bevorzugen.

Bei den Herren werden die noch verbliebenen Mannschaften (SV Eltern, SV DJK Geeste, SV Bawinkel, SV Surwold, SV Groß Hesepe und der VfL Emslage) befragt, ob die Entscheidung auf sportlichem Wege vor Beginn der nächsten Saison ausgespielt werden soll. Dies wäre evtl. möglich, wenn der NFV sowie der Sponsor und Namensgeber  - die emco-Group - dagegen keine Einwände haben und auch eine behördliche Genehmigung vorliegt. Voraussetzung ist ebenfalls, dass ALLE verbliebenen Vereine diese Entscheidung auf dem grünen Rasen befürworten.

Ein Teilnehmer für den kommenden Bezirkspokal müsste dann allerdings kurzfristig ausgelost werden, da dieser bis zum 30.06.2020 feststehen muss.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 12.07.2020

Unsere Partner