25.06.2019

Es ging heiß her beim Finale der Grundschulen

Autor / Quelle: FFor

Am bisher heißesten Tag des Jahres standen auf dem Sportplatz in Meppen-Bokeloh die diesjährigen Emslandmeisterschaften der Grundschulen auf dem Programm.

Erstmals spielten nicht nur die Altkreismeister um den „Bernd-Holthaus-Wanderpokal“ des NFV-Kreises Emsland, sondern es durften auch die jeweils zweitplatzierten Grundschulen am Endturnier teilnehmen.

 

So kam es, dass aus dem Norden die Ludgerus-Grundschule Rhede und die Bernhard-Grundschule Sögel, aus der Mitte die Maria-Montessori-Grundschule Meppen sowie die Grundschule Meppen-Bokeloh und aus dem Süden die Grundschule Altenlingen und die Grundschule Salzbergen zum Turnier antraten.

In spannenden und zum Teil hart umkämpften Spielen während der Gruppenphase und in den beiden Halbfinalspielen setzten sich die Maria-Montessori-Grundschule Meppen und die Grundschule Salzbergen durch, die somit das Endspiel bestreiten konnten.

Schnell gingen dabei die leicht favorisierten Salzbergener mit 1 : 0 in Führung, doch gelang wenig später den Meppenern der Ausgleichstreffer, dem sogar kurz vor Schluss der recht glückliche, aber viel umjubelte Siegtreffer zum 2 : 1 folgen sollte.

So war die Maria-Montessori-Grundschule Meppen zum Kreismeister 2019 der Grundschulen gekürt und konnte aus den Händen des Schulfußballbeauftragten im NFV-Kreis Emsland, Friedhelm Forbriger, den Wanderpokal entgegennehmen.

Alle Beteiligten bewerteten die neue Form des Turniers mit der Beteiligung von insgesamt 6 Mannschaften in 2 Gruppen als sehr positiv und befürworteten eine Fortsetzung dieses Turniermodus in den nächsten Jahren.

Detaillierte Ergebnisse hier!

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 11.07.2019

Unsere Partner