15.12.2018

Ewald Schulte - emsländischer DFB-Ehrenamtssieger

Autor / Quelle: HH/FFor

Surwolder in den DFB - "Club 100" aufgenommen

In einer Galaveranstaltung wurden am Montag in der Sportschule Sögel dreizehn verdiente Ehrenämtler mit dem emsländischen Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Bei der jährlichen DFB-Ehrung der Ehrenamtsträger und des Ehrenamtssiegers 2018 durch den NFV Kreis Emsland wurden 13 Mitglieder aus emsländischen Fußballvereinen für ihre Tätigkeiten gewürdigt.

 

Seit 1997 wurden bisher 273 Vereinsmitglieder geehrt, wie der Ehrenamtsbeauftragte des NFV Kreises Emsland, Hermann Wilkens, erläuterte. Den besonderen Stellenwert der Ehrung, die im Haus des Sports in Sögel stattgefunden hat, erkannten die Gäste vor allem an den Ehrengästen. So begrüßte der 1. Vorsitzende des NFV Kreises Emsland, Hubert Börger, neben DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg auch Landrat Reinhard Winter. Im Vordergrund standen aber die Leistungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter. „DFB und NFV wären eine Luftnummer, wenn es die Arbeit in den Vereinen nicht geben würde“, sagte Gehlenborg.

Es seien die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die ihren Vereinen Kraft, Leben und ein Gesicht geben würden. Auch Landrat Winter war es ein besonderes Anliegen, dieser Auszeichnung beizuwohnen und auf diesem Weg seinen Dank und seine Anerkennung für die „stillen Helden“ im Fußballsport auszudrücken. „Das Salz in der Suppe sind die Ehrenamtlichen“, würdigte Winter. „Das Ehrenamt ist von weit größerer Bedeutung für die Lebensqualität einer Region, als viele glauben. Sie alle sorgen mit ihrem bürgerschaftlichen Dienst dafür, dass es sich im Landkreis Emsland gut leben lässt.“

Wie wichtig es sei, ein Ehrenamt auszuüben, erklärte auch KSB-Präsident Michael Koop, der einen Verlust von über 30 Prozent an ehrenamtlichen Mitarbeitern in Niedersachsen beklagte.

Die 13 Geehrten bekamen in der feierlichen Stunde nicht nur großen Applaus, sondern wurden auch mit einer Urkunde und einer DFB-Uhr für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Bereits eine Woche zuvor fanden sich die 13 Auserwählten in der Halbzeitpause der Partie des SV Meppen gegen Fortuna Köln auf dem Mittelkreis der Hänsch-Arena wieder und waren von den 6216 Zuschauern gebührend gefeiert worden.

Ehrenamtssieger wurde der 1. Vorsitzende des SV Surwold, Ewald Schulte, der dafür eine Einladung für den „Club 100“, ein DFB-Ehrengremium, bekam, inklusive einer Einladung zu einem Länderspiel. Extra für die Auszeichnung war auch Surwolds Bürgermeisterin Andrea Schmidt vor Ort. Ebenfalls vorgestellt wurde der junge Fußballheld 2018 Steffen Thien, der bereits eine Woche zuvor von Börger und Wilkens für seine ehrenamtliche Tätigkeit beim ASV Altenlingen in einer Überraschungsaktion geehrt worden war.  

Folgende Vereinsmitglieder wurden außerdem geehrt:

Manfred Egbers (Concordia Emsbüren), Gero Schlagelambers (Heidekraut Andervenne), Manfred Lühn (SW Varenrode), Josef Geiger (SC Spelle-Venhaus), Karl-Heinz Strotmann (Adler Messingen), Martin Lampen (Eintracht Papenburg), Christian Willenborg (SV Rastdorf), Lars Janßen (SV Hilkenbrock), Hermann Schulte (SV Eintracht Neulangen), Stefan Eikens (SV Stavern), Christian Herbers (Union Meppen), Kai Tappel (Germania Twist). 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 19.06.2019

Unsere Partner