24.11.2021

Fortsetzung des Spielbetriebes auf Basis der neuen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen

Autor / Quelle: NFV/FFor

Mit Wirkung zum 24.11.2021 hat das Land Niedersachsen neue Bestimmungen zum Umgang mit dem Coronavirus veröffentlicht.

Hiermit sind aufgrund der aktuellen Entwicklung verschärfte Regelungen in Kraft getreten, die auch den Fußball betreffen.

Schon ab Feststellung der Warnstufe 1, die das Land Niedersachsen zum heutigen Tage landesweit bereits festgestellt hat, können Sporttreibende und Zuschauer die Sportanlage nur betreten, wenn die 3G-Regel eingehalten wird. Demnach kann nur Sport treiben oder zuschauen, wer entweder geimpft, genesen oder negativ getestet ist.

 

Das Betreten der Umkleiden und Duschen ist darüber hinaus nur noch Geimpften und Genesenen (also G2-Regelung!) gestattet. Eine kurze Übersicht, was die neuen Bestimmungen für den Fußball bedeuten, ist hier herunterzuladen.

Nach der aktuell im Land Niedersachsen geltenden Warnstufe 1 setzt der Niedersächsische Fußballverband den laufenden Spielbetrieb im Freien unter Beachtung der geltenden Hygienemaßnahmen grundsätzlich fort. Sofern vereinzelt die Fortsetzung des Spielbetriebes aufgrund von weitergehenden einschränkenden Verfügungslagen nicht praktikabel ist oder Vereine aufgrund der Umstände des Einzelfalles eine Spielverlegung vorziehen, erfolgt in Abstimmung der beteiligten Vereine mit der jeweils zuständigen spielleitenden Stelle eine Absetzung des Spielbetriebes und dessen Neuterminierung.

Alle weiteren wichtigen Informationen zur aktuellen Lage sowie unsere FAQs zum Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen finden Sie auf unserer Homepage unter folgendem Link: https://www.nfv.de/recht/faq-corona/

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 24.11.2021

Unsere Partner