13.11.2019

Gute Beteiligung bei den Kamingesprächen der Jugendwarte im Emsland

Autor / Quelle: HH/FFor

NFV-Jugendausschuss lud nach Esterwegen, Osterbrock und Estringen ein

 

Am 4., 5. und 6. November fanden die alljährlich stattfindenden Info-Veranstaltungen der Jugendwarte (Kamingespräche), zu denen der Jugendausschuss des NFV-Kreises Emsland eingeladen hatte, statt.

 

Bei guter Beteiligung informierte der Jugendausschuss über den Spielbetrieb, die Fair-Play-Liga, die Sportgerichtsbarkeit, das Schiedsrichterwesen und die Lehrarbeit. Es gab viel Gutes zu berichten. Stefan Jürgens (Staffelleiter E-Junioren) erläuterte die Zusammenhänge zwischen dem Spielbericht Online (SBO) und dem DFB-Net und bat um zeitnahe Einträge der Ergebnisse.

Frank Kroschewski freute sich über abnehmende Zahlen bei den Verwaltungsentscheiden (Strafgeldern). Hubert Börger ergänzte, dass künftig mehr Belohnungen als Bestrafungen im Vordergrund stehen sollen. Diese Entwicklungen haben natürlich Auswirkungen auf den Finanzetat des NFV-Kreises Emsland, die zu beobachten sind.

Schiedsrichter-Ansetzer Süd (Tobias Dankert) freute sich über die gute Zusammenarbeit mit den Trainern im Jugendbereich.

Qualifikationsausschuss-Vorsitzende Kerstin Kossen berichtete über viele Lehrveranstaltungen mit guter Beteiligung. Friedhelm Forbriger, Beauftragter für Schulfußball, hob den Anwesenden noch einmal die Bedeutung der Junior-Coach-Lehrgänge als gute Möglichkeit junge Mitarbeiter*innen für den Verein zu generieren, hervor.

Das Jugendleistungzentrum Emsland schüttete Ausbildungsentschädigungen für folgende Vereine aus: SG Bramsche, DJK Geeste, Olympia Laxten, Union Lohne, SV Meppen, VFL WE Nordhorn und SC Spelle-Venhaus.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 07.12.2019

Unsere Partner