06.11.2019

Halbfinal-Paarungen im emco Kreispokal ausgelost

Autor / Quelle: HeHa/FFor

Am Dienstag (05. Nov.) wurde in Groß Hesepe die Auslosung der nächsten Kreispokalrunde im Herrenfußball vorgenommen. Diese erfolgte nach dem Pokalspiel SV Groß Hesepe (1. KK Mitte) gegen SV Blau-Weiß Dörpen (KL). Das Gastgeberteam um Kapitän Steffen Wolters konnte sich mit 2:0 (0:0) durchsetzen.

 

Beide Teams lieferten sich von Beginn an ein sehenswertes Kampfspiel, bei dem kein Klassenunterschied erkennbar war. Julius Janknecht (64.) und Leonhardt Beneke (76.) brachten den SV Groß Hesepe schließlich verdient auf die Siegerstraße.

 

„Wir haben ein rassiges und spannendes Spiel gesehen“, erklärte der anwesende stellvertretende NFV-Vorsitzende Heinz-Gerd Evers. „Ein besonderer Dank gilt den Schiedsrichter-Team (SR Sebastian Reckmann sowie den LR Florian Stern und Toni Stahl), die fehlerfrei waren und einen guten Job gemacht haben“.

Unmittelbar nach der Partie fand die Halbfinal-Auslosung statt, wozu der Vorsitzende des SV Groß Hesepe, Thomas Hammerla Heinz-Gerd Evers und den NFV-Spielausschuss-Vorsitzenden Reinhard Schröer begrüßte, der vor der Auslosung prophezeite: „Es kann eigentlich für den SV Groß Hesepe nur gut laufen“.  Als Losfee fungierte Marita Janknecht, die Mutter von Matthis, Julius und Johannes Janknecht, die alle für das Gastgeberteam mitspielten.

Folgende Paarungen wurden für das am 17. März 2020 terminierte Halbfinale ermittelt:

Sieger SV Eltern – DJK Geeste (12.11.) gegen Sieger SV Bawinkel – SV Surwold (13.11.)

VfL Emslage – SV Groß Hesepe

Nach Auslosung der ersten Partie jubelten Spieler und Anhänger des SV Groß Hesepe. Denn damit stand deren Wunschgegner VfL Emslage fest. Als klassenniedrigeres Team hat der SV erneut Heimrecht.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 19.11.2019

Unsere Partner